Michael Schrodi wird Mitglied im Finanzausschuss

Michael Schrodi wird die SPD-Bundestagsfraktion zukünftig im Finanzausschuss vertreten.

Die Besetzung der Ausschüsse wurde am Montagabend in der SPD-Bundestagsfraktion beschlossen.
„Ich freue mich sehr, dass ich gleich zu Beginn meiner parlamentarischen Tätigkeit die Verantwortung in einem so zentralen Ausschuss übernehmen darf“, so Schrodi. „Spannend ist für mich als Kommunalpolitiker das Zusammenspiel der verschiedenen politischen Ebenen im Finanzausschuss. Ich möchte mich dort neben den bundespolitischen Themen vor allem für die Städte und Gemeinden unserer Region stark machen, denn gerade in den Kommunen sind die Auswirkungen politischer Entscheidungen für die Menschen spürbar.“ Auch das Thema der Steuer- und Verteilungsgerechtigkeit ist für Schrodi ein wichtiges Betätigungsfeld. „Der sozialen Ungleichheit in unserem Land muss mit allen Mitteln entgegen gewirkt werden, auch das muss eine Aufgabe des Bundesfinanzausschusses sein.“

Mit seiner Mitarbeit als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union zeigt sich der Olchinger zudem zufrieden: „Beide Ausschüsse haben unmittelbar Einfluss auf die bundesdeutsche und europäische Entwicklung der nächsten Jahrzehnte. Es ist mir ein großes Anliegen hierbei klare sozialdemokratische Akzente zu setzen, um den neoliberalen Tendenzen der letzten Jahre entgegenzuwirken.“

Die konstituierende Sitzung des Finanzausschusses findet am Mittwoch, den 31. Januar statt.