Corona

Auch in den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck waren und sind die Auswirkungen der Corona-Krise enorm. Nicht nur ergaben sich zahlreiche Einschränkungen im Privatleben, sondern auch in finanzieller Hinsicht haben viele Menschen in unserer Heimat mit den Folgen der Pandemie zu kämpfen.

Im Rahmen meiner politischen Arbeit habe ich mich deshalb von Anfang an für unsere Region und damit für unsere Kommunen, Arbeitnehmer, Unternehmen und alle Menschen stark gemacht. Hier einige meiner Initiativen:

Im Rahmen des Corona-Hilfspakets hat die Bundesregierung insgesamt 69 Millionen Euro Unterstützung für Unternehmen in den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck bereitgestellt: → zur Pressemitteilung

Die SPD und ihr Finanzminister Olaf Scholz haben sich in der Regierungskoalition für einen Rettungsschirm für Städte und Gemeinden stark gemacht. Einen solchen habe ich bereits im April zusammen mit den SPD-Bürgermeistern im Landkreis Dachau (→ zur PM) und im Landkreis Fürstenfeldbruck (→ zur PM) gefordert. Im Juni wurde dann beschlossen, die Corona-bedingten Gewerbesteuer-Ausfälle vollständig zu kompensieren:
→ zur Pressemitteilung

Angestellte in Krankenhäusern, der Pflege und in weiteren Berufen der Gesundheitsversorgung haben in der Corona-Krise Herausragendes geleistet und sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern gut durch die Corona-Krise kommt. Diese Arbeit darf aber nicht nur mit Applaus gewürdigt werden, sondern sie muss sich für die Krankenpfleger*innen, Pflegekräfte und viele mehr auch lohnen. Als Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Fürstenfeldbruck habe ich deshalb auch einen Corona-Bonus für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Fürstenfeldbruck gefordert: → zur Pressemitteilung