Flächenverbrauch – wie gestalten wir unsere Heimat?

Michael Schrodi, Christian Winklmeier, Barbara Hendricks
Michael Schrodi, Christian Winklmeier, Barbara Hendricks (v.l.)

 

Auf der gestrigen Veranstaltung zum Thema „Flächenverbrauch – Zwischen Beton und Wiesen – Wie gestalten wir unsere Heimat?“ durfte Ich als Gast mit dem Landtagskandidaten für den Stimmkreis FFB-West und Landsberg Christian Winklmeier und in Anwesenheit des Landtagskandidaten für FFB-Ost Peter Falk sowie der ehemaligen Bundesumweltministerin Barbara Hendricks über diese zukunftsweisende Thematik sprechen. Die Nachverdichtung des innerstädtischen Raums, die Einführung einer Grundsteuer C um Spekulation mit brach liegenden Flächen einzudämmen oder die Steigerung der Finanzhilfe des Bundes waren nur einige der genannten Maßnahmen, um den Flächenverbrauch zu senken. Ich hab verdeutlicht: von der CSU Staatsregierung ist keine Hilfe zu erwarten. In den letzten Jahren haben Söder und Co. auf Kosten der Kommunen den eigenen Haushalt saniert. Mit der Lockerung des Anbindegebots haben sie Tür und Tor für weitere Gewerbegebiete im Außenbereich, und damit für mehr Flächenversiegelung, geöffnet. Das ist der falsche Weg. Vor gut gefülltem Saal im Kloster Fürstenfeld kam auch das interessierte Publikum nicht zu kurz. Bei einer anschließenden Diskussion konnte es Fragen stellen oder gar selber Ideen für den Umgang mit dem Thema Flächenverbrauch liefern.